Berufsbilder

rema bietet dieses Jahr wieder vielseitige Ausbildungsmöglichkeiten im kaufmännischen und gewerblichen Bereich.

  • Maschinen- und Anlagenführer /-in
  • Zerspanungsmechaniker / -in
  • Industriekaufmann / -frau

 

Weitere Informationen dazu findet Du in den Berufsbildern unten. Gern stehen wir Dir auch für Fragen zur Verfügung. Oder Du besucht gleich einen der Praxistage unseres Ausbildungsprojekts "Spa(n)nende Perspektiven".

 

Als Maschinen- und Anlagenführer arbeitest Du mit bis zu 300.000 Euro teuren Werkzeugmaschinen (sogenannten Bearbeitungszentren). Hierauf fertigst Du unter anderem Metallteile für die Automobilindustrie.

 

Das vielseitige Aufgabengebiet umfasst unter anderem:

  • Funktionen und Funktionsabläufe von Maschinen überwachen
  • Einrichten und Bedienen der Maschinen
  • für Materialnachschub sorgen
  • kleinere Funktionsstörungen an den Maschinen sowie Störungen beheben, ggf. bei größeren Reparaturen mithelfen

 

Themen der Ausbildung sind zum Beispiel:

  • Grundlagen der Metallbearbeitung
  • Fertigung von Werkstücken mit modernen CNC Maschinen
  • Montage, Instandsetzen und Überwachen von Produkten und Prozessen
  • Optimieren technischer Systeme

 

Voraussetzungen:

  • technisches Verständnis und handwerkliches Geschick
  • Freude am Umgang mit High-Tech-Geräten

 

Vergütung:

  • 1. Jahr 764 EUR
  • 2. Jahr 810 EUR

 

Berufsschule:

  • Berufsbildende Schule Donnersbergkreis / Standort Rockenhausen

 

» Weitere Informationen im Film zum Beruf

 

Der Zerspanungsmechaniker plant, fertigt und bearbeitet Bauteile entweder für die Einzelteil- oder die Serienfertigung. Dafür lernt er den Umgang mit computergesteuerten (CNC) Werkzeugmaschinen und den einzelnen Bearbeitungsverfahren wie Fräsen, Drehen, Schleifen und Bohren.


Aufgaben sind unter anderem:

  • Arbeit an Bearbeitungszentren: Einrichten, Konfigurieren, Bedienen und Kontrollieren
  • Aufträge auf deren Umsetzbarkeit analysieren
  • Planung von Fertigungsprozessen
  • Überwachung der Produktion

 

Berufliche Aufstiegsmöglichkeiten:

  • betriebsinterner Aufstieg
  • Meister
  • Techniker

 

Voraussetzungen für die Ausbildung:

  • technisches Verständnis räumliches Vorstellungsvermögen
  • Freude am Umgang mit Computern und High-Tech-Geräten
  • handwerkliches Geschick

 

Ausbildungsdauer:

  • 3,5 Jahre

 

Berufsschule:

  • Berufsbildende Schule Donnersbergkreis / Standort Rockenhausen


Vergütung:

  • 1. Jahr 764 EUR
  • 2. Jahr 810 EUR
  • 3. Jahr 872 EUR
  • 4. Jahr 905 EUR

 

» Weitere Informationen im Film zum Beruf

 

Der Beruf des Industriekaufmanns bzw. der Industriekauffrau ist so vielseitig wie kaum ein anderer Ausbildungsberuf. Industriekaufleute sind vielseitig im Einsatz, zum Beispiel im Vertrieb, im Marketing sowie im Finanz- oder Rechnungswesen.

 

Aufgabenbereiche:

  • Einkauf und Verkauf
  • Beratung und Betreuung von Kunden
  • Organisation von Projekten und Arbeitsprozessen
  • Kostenerfassung, Kostenplanung und -kontrolle
  • Personalbedarf und Personalverwaltung
  • Absatzwege
  • Service, Kundendienst- und Garantieleistungen
  • Bedarfsermittlung von Produkten und Dienstleistungen

 

Voraussetzungen für die Ausbildung:

  • mathematisches Verständnis
  • Freude am Kontakt mit Menschen
  • Kommunikation
  • Problemlösendes Denken

 

Ausbildungsdauer:

  • 3 Jahre 

 

Vergütung:

  • 1. Jahr 764 EUR
  • 2. Jahr 810 EUR
  • 3. Jahr 872 EUR

 

» Weitere Informationen im Film zum Beruf