Zerspanungsmechaniker für Ruanda

Warum bilden wir gerade Zerspanungsmechaniker für Ruanda aus? Mit dieser Ausbildung wollen rema und das Ausbildungsprojekt „Spa(n)nende Perspektiven“ in Kooperation mit dem Bildungsministerium Ruanda den weiteren Aufbau einer industriellen Basis in Ruanda unterstützen.

Ab 2016 werden die ersten Auszubildenden aus Ruanda nach Rockenhausen kommen. Nach einem Intensiv-Sprachkurs, verbunden mit Praktika im Betrieb, beginnt ein Jahr später die Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker.

rema steckt jedes Jahr 30 Prozent des Unternehmensgewinns in dieses Ausbildungsprojekt. Dabei denken wir übrigens ausschließlich nachhaltig. Denn die meisten positiven Effekte werden sich erst in einigen Jahren zeigen.

Leuchtturmprojekt

Unser Ausbildungsprojekt "Machining for Rwanda's future" wurde vom Partnerschaftsverein Rheinland-Pfalz / Ruanda als "Leuchtturmprojekt" ausgezeichnet. Denn es ist laut Verein wegweisend für den weiteren Ausbau der Partnerschaft zwischen RLP und Ruanda. » weitere Infos auf der Website des Partnerschaftsvereins

Blick auf Kigali

Die Berichterstattung des SWR Fernsehen zum Projekt Ruanda hier zum anschauen in der online Mediathek.